Automobil-Ersatzteilindustrie gibt Gas dank Voice-System von Zetes

Sprachsteuerung und Abholnachweise steigern die Geschwindigkeit, die Genauigkeit und verbessern Qualität und Produktivität

Doyen Auto ist ein europäischer Großhändler für KFZ-Ersatzteile. In seinem Logistikzentrum in Seneffe verwaltet das Unternehmen 76.000 Artikel auf 17.000m² Fläche, wo mehr als 2 Millionen Teile lagern. Durch die Implementierung der Zetes 3i Voice-Lösung konnte Doyen Gewinne bei Genauigkeit und Geschwindigkeit im Lager realisieren und zugleich seine Servicequalität und Produktivität steigern.

  • Client:
    Doyen Auto
  • Industry:
    Automobilindustrie
  • Process:
    Order Picking
  • Technology:
    Barcoding
    Voice

Schnelle Abfertigung erfordert eine Hochgeschwindigkeits-Lösung

Doyen arbeitet in einem hart umkämpften Markt, wo Just-in-Time-Lieferungen entscheidend sind. Je nach Abfertigungszeitpunkt einer Lieferung wird diese meist am gleichen Tag, in der Nacht oder am nächsten Morgen zugestellt. Genauigkeit und Geschwindigkeit unterscheiden Doyen von der Konkurrenz. Da die Kunden ihre Bestellungen so spät wie möglich aufgeben – oft nur wenige Minuten vor Ablauf der Bestellfrist – benötigte Doyen Auto ein System, das eine Vielzahl von Informationen mit hoher Geschwindigkeit verarbeiten kann.

Die Herausforderungen einer Branche

Auto ID half Doyen, seine Prozesse zu beschleunigen. Heute werden Barcodes im Wareneingang mithilfe von Handheld-Terminals erfasst. Für die Kommissionierung kommt Voice zum Einsatz. Die Kombination dieser Tools ermöglicht schnelles und präzises Arbeiten:  Seit Implementierung der Zetes Voice-Lösung sank die Fehlerquote auf 0,05%.

Der Konkurrenz einen Schritt voraus

Doyen grenzt sich klar vom Wettbewerb ab. Kunden können ihre Waren zurück geben. Dies schafft jedoch logistische Herausforderungen, denn die Teile müssen bei der Rücknahme in den Bestand korrekt identifiziert werden. Zur Lösung dieses Problems führte Doyen ein von Zetes entwickeltes Aufnahmenachweis-System ein, welches Warenrückläufer registriert und bestätigt. Zunächst wird jedes Teil einzeln gescannt; anschließend gleicht das System mit Doyens EDV ab, ob es sich um das richtige Teil handelt. Warenrücksendungen werden vor Ort beim Kunden gescannt und die Annahme durch einen Ausdruck bestätigt.